Kultureck
Kallmünz e.V.

Wirtshaus.Kultur 5.2

Fr. 25.10.2019 20:00 Uhr KALLMÜNZ

 

Agnes Altensee – Wirtshaus.Kultur 5.2

– 1 verhuschte Person in ZARTrosa
– 1 Wirtshaus
– 1 zu gründender Stammtisch
… und viele Spielkarten
Das sind die Zutaten für eine skurrile, zauberhafte, charmante, mitreißende, temporeiche und unglaublich andersartige Zaubershow rund um Sleighting, die sie so schnell nicht mehr vergessen werden

 

Eintritt: 10 EUR (bei Mitbringen eines eigenen Kartenspiels 8 EUR)
Veranstalterin: Kultureck e.V.

Ort: Traidendorf, Hammerschloss, 93183 Kallmünz

Wirtshäuser waren und sind schon immer wichtige Orte zum geselligen Zusammensein. Die Stammtischkultur und das Kartenspiel sind eine alte Tradition und so liegt es nahe an genau diesem Ort für den so wundervollen Sport des Sleighting (Ziergriffe mit Karten) zu werben.

Agnes Altensee ist eine Kunstfigur in der Tradition der Komischen Figur und verbindet Zauberkunst, Comedy und Sleighting zu einem Gesamtkunstwert.

Agnes Altensee wird von Uta Keppler gespielt. Sie ist leidenschaftliche Zauberkünstlerin und liebt es Menschen auf magische Weise zu berühren.

 

 

WeiberWirtschaft

WeiberWirtschaft, 10.05.2019

Hammerschloss Traidendorf, 93183 Kallmünz

20:00 Uhr

Eine zauberhaft-kabarettistische Show mit Musik…und zwei Frauen

Die Sleighting-Anwärterin Frau Agnes Altensee und die Möchtegerndiva Frau Annegret Pöllniz-Sawatzki treffen sich auf eher ungewohntem Terrain: im Wirtshaus. Hier bearbeiten sie das Thema „Frau-Wirtschaft-Kultur“ auf ihre ganz spezielle eigene weibliche Weise.
Frau Pöllnitz-Sawatzki versucht sich musikalisch dem Thema zu nähern – mit den Schwerpunkten Frau, Kunst, Geld und Selbstwert – Frau Agnes Altensee lässt ihre Zauber-Spielkarten sprechen und bindet das Publikum bei ihrer Suche gern mit ein.
In den gemeinsamen Gesprächen zwischen den beiden Kunstfiguren schaffen sie eher Verwirrung als Klarheit – aber immer auf eine unterhaltsame oft genug auch komische Art und Weise.
Das Programm „WeiberWirtschaft“ ist eine amüsante unterhaltsame Auseinandersetzung zu dem Thema Frau – Kunst – Wirtschaft.

Gitta Schürck:
gelernte Clownin und Komikerin (3-jährige Ausbildung im TuT in Hannover)
musikalische Autodidaktin mit eigenen Songs und mit diversen Instrumenten
Kunst-Figur: Frau Annegret Pöllnitz-Sawatzki
Webseite: www.gs-kunst.de

Uta Keppler:
gelernte Clownin und Komikerin (3-jährige Ausbildung im TuT in Hannover) und Zauberkünstlerin (Zauberakademie Pullach/München)
Kunst-Figur:  Agnes Altensee
Webseite: www.die-keplerin.de

Chorkonzert

Kein schöner Land…

            … in dieser Zeit.

Herbstkonzert

Samstag, 6. Oktober 2018 um 19.00 Uhr

Bürgersaal im Neuen Rathaus

Keltenweg 1,  93183 Kallmünz

Chorgemeinschaft Kallmünz

Leitung: Christine Gesierich
&

Jampression Berlin

Leitung: Bernhard Barth
Eintritt frei
Veranstalter: Kultureck Kallmünz e.V.

KunstSchauNacht

KunstSchauNacht

Endlich wieder. KunstSchauNacht in Kallmünz – die Nacht, in der sich Kallmünz in ein großes Atelier verwandelt

Termin: 25. Mai von 16:00 – 24:00

Hier geht es zum Flyer

KunstSchauNacht26.03C Hier können Sie sich noch detaillierter über die künstlerische Vielfalt informieren.

Grußwort des Schirmherren, 1. Bürgermeister Ulrich Brey

Grußwort des Schirmherren, MdB, Tobias Gotthardt

Die KunstSchauNacht gibt es nur alle drei Jahre. Aber dann verwandelt sich Kallmünz wieder in ein großes Atelier. Und die KunstSchauNacht bleibt spannend, denn es öffnen Galerien, Garagen und Hinterhöfe, um Kunst in einem besonderen Ambiente zu präsentieren. die Palette ist wie immer bunt: Malerei, Skulptur, Fotografie, Kurzfilme und Installationen von arrivierten Künstlern, aber auch Werke der SchülerInnen der J.-B.-Laßlebenschule und der Kinderkrippe „Kalle“. Es gibt viel zu sehen und der idyllische Marktflecken am Fuß der alten Burg ist wieder eine perfekte Bühne.

Und als besonderes Schmankerl: Art to go, die A(u)ktion der Künstlergruppe MOSAIK

Gratwanderung

Eine besondere Ausstellung – Gratwanderung

Altes Rathaus

Insgesamt 150 Besucher besuchten die Ausstellung. Viele kamen ins Gespräche.

Danke an alle Helfer.

Brunnenfest

Brunnenfest – ein Brunnen wurde 200 
Ort:                   Kallmünz, Biergarten der Roten Amsel (Familie Habla)
Termin:            30. Juni, 15:00 bis 22:00

Programm:

15 Uhr, Kinderprogramm mit Märchen mit Erika Eicheseer
18 Uhr Grußwort des Bürgermeisters, Rede der Vorsitzenden „Wasserkunst – die Kallmünzer und ihr Trinkwasser“
Chorgemeinschaft Kallmünz unter der Leitung von christine Gesierich: Lieder zum Thema Wasser
Trio Adabei : 19:30 bis 22 Uhr  Musikbeispiel
Ausstellung: Wasserkunst – die Kallmünzer und ihr Trinkwasser (Kurzer, bebilderter Streifzug durch die Geschichte der Wasserversorgung)

Ausstellung Werner Ziegler

Zwischen GESTERN und MORGEN – Alte und neue Arbeiten von Werner Ziegler

Der Künstler zu seiner Ausstellung:

…von Anfang an stehen „Seismographische Rhythmen“ im Mittelpunkt des Bildnerischen Tuns Zieglers.

Damit erklärt sich die immer wiederkehrende Kardio- bzw. Seismo-Linie in meinen Werken.

Die Bewegung der Welt, und die Bewegung unserer Herzen. Nichts steht als absolutes Resultat.

Alles entwickelt sich innerhalb eines Prozesses…

Ort:                                       Kallmünz, Altes Rathaus

Eröffnung:                         Freitag, 21. September 2018, 20 Uhr

Ausstellungsdauer:         21.09. – 07.10.2018

Öffnungszeiten:                Samstag/Sonntag/Feiertag 14:00 – 18:00 Uhr

 

Es war wunderbar! Danke an alle Helfer und Besucher.

(W)Örtlichkeiten

(W)Örtlichkeiten 2018 

Eine Reise zu verschlossenen Kallmünzer Räumen… Ein Abend mit Lesung, Musik und darstellender Kunst in Kallmünzer Räumen, die normalerweise nicht so leicht zugänglich sind:

  • Verlag Laßleben/Druckerei
  • Zintlkeller am KriegerdenkmalSchwarzes Rössl/Pirklhaus/Brunnenstube
  • Weigeerthof/Gebäude
  • Bertolzhofener Schlösschen/Kunstraum
  • Künstlerhaus am Brunntor/Ferienwohnung

 

Es war wieder ein Erlebnis der ganz besonderen Art.

 

 

Zum Artikel der MZ

Ausstellung Jenny Klestil

Glück kennt keine Behinderung von Jenny Klestil 

Glück kennt keine Behinderung ist ein ehrenamtliches Fotoprojekt. Menschen von klein bis groß, die 47 statt 46 Chromosomen in sich tragen, werden mit sehr viel Spaß und gar keinem Mitleid in Szene gesetzt. Wer diese Bilder sieht, weiß warum Mitleid oder gar Angst völlig unangebracht sind. Sie zeigen Menschen selbstbewusst, lebensumarmend und vom Wunsch erfüllt, Teil unserer Gesellschaft zu sein.

Ort: Kallmünz, Altes Rathaus

Vernissage 7.7.2018, 19:00

Ausstellungsdauer 09.07. bis 23.07.2018

Öffnungszeiten:  Samstag und Sonntag 14.00-18.00

 

 

 

Zur Seite von Carina Kühne, Schauspielerin und Aktivistin

Zur Internetseite Glück kennt keine Behinderung

Zum Artikel der MZ: Mit Emma winkt das Glück

Zum Artikel über die Vernissage

Ausstellung Dieter Hanisch

 

Ausstellung Dieter Hanisch

Ort: Kallmünz, Altes Rathaus

Vernissage: 14. April 2018, 17 Uhr

Dauer der Ausstellung: 15. April bis 1. Mai 2018

Öffnungszeiten:  Samstag, Sonntag, Feiertag 14:00 bis 18:00

 

 

 

Malerei ist seine Leidenschaft. Dieter Hanisch aus Schönhofen zeigt im Alten Rathaus einen Querschnitt seiner Werke. 

In seiner Frühjahrsausstellung lädt Dieter Hanisch ein zu einem Spaziergang durch sein lebendiges Bayern, von Regensburg bis hin zum schönen Bayerischen Wald. Der Schwerpunkt liegt – wie könnte es anders sein – in Kallmünz, der Perle des Naabtals.

Dem Künstler ist es gelungen, die herrlichen Plätze, Gassen und Winkel des Marktes einzufangen und mit prallem Leben zu füllen.

Hanisch bekam schon früh über seinen Vater, dem Regensburger Kunstmaler Rupert D. Preißl, Kontakt zur Malerei. Studienaufenthalte im In- und Ausland und besonders ein persönliches Treffen mit Salvador Dali in Cadaqués inspirierten den Künstler nachhaltig. Die expressionistische Malweise seiner künstlerischen Ziehväter ist in seinen Werken heute deutlich erkennbar.

Vom 14. April bis einschließlich 1. Mai 2018 zeigt Dieter Hanisch seine Werke in den historischen Räumen des Alten Rathauses in Kallmünz.

Ort: Kallmünz, Altes Rathaus

Vernissage: 14. April 2018, 17 Uhr

Dauer der Ausstellung: 15. April bis 1. Mai

Öffnungszeiten:  Samstag, Sonntag, Feiertag 14:00 bis 18:00

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.